UROLOGIE AM STADTWALD
ÄRZTE FÜR UROLOGIE, ANDROLOGIE, MED. TUMORTHERAPIE UND PALLIATIVMEDIZIN
DR. MED. ROLF-J. MAUS
DR. MED. BERND COURAGE
DR. MED. SIMONE ECKHARDT
Dürenerstr. 252
50935 Köln
Tel. 0221 - 430 10 91
Fax0221 - 430 10 92

Praxisbesuch

Leistungsangebot

Gesundheitstipps

Notfälle

Kontakt
Impressum


Vorsorge – Früherkennung rettet Leben

Krebs ist heilbar, wenn er frühzeitig erkannt wird. Urologen sind die Spezialisten für die Früherkennung von Prostata-, Blasen-, Nieren- und Hodenkrebs.

Prostatakrebs ist eine der häufigsten bösartigen Erkrankungen überhaupt. Das Prostatakarzinom ist mittlerweile die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Über 33.000 Männer werden in Deutschland jedes Jahr mit der Diagnose neu konfrontiert. Das Prostatakarzinom ist somit beim Mann die am häufigsten diagnostizierte Krebsart von allen. Urologen führen deshalb bei Männern auch die gesetzliche Krebsfrüherkennungsuntersuchung durch. Diese beinhaltet neben der allgemeinen körperlichen Untersuchung u.a. die Tastuntersuchung von Prostata und Enddarm, und die Untersuchung auf Blut im Stuhl. Dies entspricht im wesentlichen dem wissenschaftlichen Kenntnistand von 1970. Inzwischen ist gesichert, dass diese Untersuchungen zur Früherkennung nicht ausreichend sind.

Im Rahmen der modernen Krebsfrüherkennung werden unterschiedliche Untersuchungen angeboten. Diese beinhalten unter anderem

  • Urinuntersuchungen
  • Ultraschalluntersuchungen von Nieren, Blase, Hoden und Prostata

Weiterhin stehen gerade dem Urologen wichtige Tumormarker für die Früherkennung zur Verfügung. Beispielsweise ist die Bestimmung des prostataspezifischen Antigens (PSA-Wert) für die Früherkennung von Prostatakrebs unverzichtbar.