UROLOGIE AM STADTWALD
ÄRZTE FÜR UROLOGIE, ANDROLOGIE, MED. TUMORTHERAPIE UND PALLIATIVMEDIZIN
DR. MED. ROLF-J. MAUS
DR. MED. BERND COURAGE
DR. MED. SIMONE ECKHARDT
Dürenerstr. 252
50935 Köln
Tel. 0221 - 430 10 91
Fax0221 - 430 10 92

Praxisbesuch

Leistungsangebot

Gesundheitstipps

Notfälle

Kontakt
Impressum


Warum ist das Gewicht so wichtig?

Es ist wissenschaftlich erwiesen und allgemein bekannt, dass es eine Reihe von schweren Erkrankungen gibt, die direkt mit Übergewicht im Zusammenhang stehen: Zuckerkrankheit, Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck....

Ein optimales Gewicht kann nicht nur dazu beitragen, solche Erkrankungen zu verhindern. Die Nahrungsmenge zu reduzieren, führt möglicherweise sogar zu einem längeren und außerdem lebenswerterem Leben. Viele Menschen im hohen Alter gaben über ihre Ernährungsgewohnheiten an, dass sie häufig auf das Abendessen verzichten und die Energieaufnahme auf Frühstück und Mittagessen beschränken.

Grundsätzlich sollte das Gewicht immer in Relation zur Körpergröße betrachtet werden. Dazu kann der BMI (Body Mass Index) verwendet werden. Er berechnet sich mit folgender Formel:

Körpergewicht in kg
----------------------------------------------- = BMI
Körpergröße x Körpergröße in m²

Nach dem BMI werden verschiedene Gewichtskategorien unterschieden:

  • BMI unter 20 untergewichtig
  • BMI zwischen 20 und 25 normalgewichtig
  • BMI zwischen 25 und 30 übergewichtig
  • BMI über 30 stark übergewichtig


  • Vorwort
  • Einleitung
  • Die Vielfalt möglicher Beschwerden
  • Das komplexe System der Hormone
  • Die sexuelle Leistungsfähigkeit des Mannes
  • Hormonersatztherapie - Die ideale Lösung?
  • Hormontherapie und mehr?
  • Wohin kann sich der ratsuchende Mann wenden ?
  • Zusammenfassung
  • Testen sie sich selbst

  •